Ephemeral Snowflake – erste Tests aus Schamanensicht

Bei der Ephemeral Snowflake handelt es sich um ein neues Heiler-Trinket, welches in der 5 Mann Heroic Halls of Reflection, welche die dritte Instanz der Icecrown Heroics ist, droppen kann und zwar vom zweiten Boss Marwyn. Neben einem aktivierbaren Effekt, der dem Anwender 464 Hasterating für 20 Sekunden (2 Minuten CD) liefert, ist vor allem der passive Effekt interessant.

You gain 11 mana each time you heal a target with one of your spells.

Die spannende Frage ist nun, was löst diesen Procc alles aus. Kurz gesagt, jeder Heal, der bewußt ausgelöst wird. Sprich, jeder Treffer mit einem Chainheal. Jeder Tick eines Hots. Es gibt jedoch leider eine gewichtige Ausnahme und das sind Proccs von Earthliving. Weiterhin gilt: auch 100 % Overheal löst das Ganze aus.  Ticks vom Healing Stream Totem aber leider wiederum nicht. Gleiches gilt für Erdschild Proccs.

Wie ist die Vergängliche Schneeflocke als Heiler-Trinket nun zu bewerten?  Zunächst ist es in meinen Augen wohl nur sinnvoll in Kämpfen, wo man permanent castet. Denn ans0nsten kommt es nicht richtig zum Tragen. Geht man davon aus, dass man einen 2 Sekunden Chainheal hat (mit ca 1k Haste ist es zwar etwas schneller, aber man hat ja noch Lag etc) und dass man alle 3 Chainheals ein Riptide castet, dann kommt man auf knapp 25 Chainheals und 6 Riptides. Jede Riptide tickt fünf Mal, ergo hat man 30 Riptide Ticks, 100 Chainhealsprünge und 6 Riptide Initialcasts. Man kommt mithin auf 136 Auslöser was knapp unter 1500 Mana in der Minute entsprechen (1496 um genau zu sein). Das wiederum entspricht dann 250 MP5.

Das ist schon eine ziemliche Hausnummer. Allerdings setzt das wirklich pausenloses Durchheilen voraus, weiterhin dass man die Riptides nicht überschreibt (also auf verschiedene Ziele setzt) und nicht auf andere Spells, die bei der Verwendung des Trinkets weniger effektiv sind, zurückgreift. Realistischer dürfte selbst in ausgesprochenen Chainheal Situationen eher 200 MP5 sein (schon alleine, weil man mal laufen muss oder Erdschild erneuert, Riptides überschreibt, weil man den Initialheal benötigt etc).

Nun wäre natürlich interessant zu wissen, ob der an sich recht verachtete T10 4er Bonus mit dem Trinket eine Synergie erzeugt, das wäre dann schon interessant. Außerdem bleibt abzuwarten, ob das Trinket so bleibt, wie es ist, denn für andere Klassen dürfte es deutlich mächtiger sein (etwa Druiden, die einen Hotteppich über den Raid legen und so jede Sekunde einige Ticks produzieren). Ich werde es auf jeden Fall mal in der Tasche behalten und in meinen ersten Icecrown Raids (heute mußte ich leider aussetzen) austesten. Ich denke, dann werde ich nochmal ein ausführlicheres Fazit zu den verfügbaren Heilertrinkets ziehen.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+