Der Coup von Take 2? BioShock als MMO geplant?

Nach BioShock und BioShock 2 – Sea of Dreams ist noch kein Ende in Sicht: Die Rede ist allerdings nicht von BioShock 3, sondern einem MMO im BioShock Universum. Gerüchten und unbestätigten Quellen zufolge, arbeite Take 2 bereits an einem BioShock MMO. Verwunderlich wäre es nicht, da bereits in der Vergangenheit von Take Two Präsident Strauss Zelnick BioShock als möglicher Kandidat neben Civilization für ein MMO genannt wurde.

Ein BioShock MMO klingt auf alle Fälle sehr interessant, da ich die beiden BioShock-Teile wirklich sehr gerne gespielt habe und atmosphärisch für einen der besten Titel auf dem Markt halte. Aber reicht das BioShock-Setting aus, um daraus ein MMO zu machen? Die Welt wäre auf die Unterwasserstadt Rapture beschränkt, Charakterentwicklung wäre sehr gut über verschiedene Plasmide denkbar. Statt Mana gibt es Adam bzw. EvE.

Was ich mir nur schwerlich vorstellen kann, wären die PvE Aspekte in Form von Raids. Sicherlich wären ein paar Gegner aus dem BioShock Universum denkbar, wie etwa Sander Cohen, aber  immer neue Gegner zu integrieren, kann ich mir nur schwer vorstellen, da im Hinterkopf ständig nur Big Daddys rumschwirren. Stattdessen wäre allerdings eine stärkere Ausrichtung auf PvP in BioShock sehr gut möglich. Unter der Prämisse zweier Rassen, Splicer und normaler Menschen, könnte man nette Kämpfe und Little Sisters und Adam inszenieren, evtl. mit den Big Daddys als NPC-Fraktion.

Wie dem auch sei, mal schauen was die Zukunft für BioShock bringt und ob ein BioShock MMO nur absolutes Wunschdenken ist. Ich persönlich würde mir ein BioShock MMO auf alle Fälle genauer ansehen und hoffe daher, dass es sich nicht nur im eine Falschmeldung handelt.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+