WoW Umfrage ein Vorbote für weitere, kostenpflichtige, Charakterslots via ItemShop?

Letzte Woche hat Blizzard an viele Spieler eine Umfrage geschickt, die wahrscheinlich bei einigen im Spam-Ordner gelandet ist. Denn bei den meisten E-Mails rund um das Thema WoW handelt es sich in der Tat um Scam-Mails, die nur versuchen wollen, Eure Zugangsdaten abzuphishen. Diese Umfrage seitens Blizzard war allerdings echt.

Neben vielen Fragen zu WoW und der Kundenzufriedenheit, war eine Frage besonders interessant:

„Wie interessiert wärst Du daran, weitere Charakterslots auf einem Realm für eine kleine Gebühr zu erwerben?“ WTF!? Neben InGame Items, wie z.B. das Himmelsross und nun das Premium Auktionshaus für den Webbrowser, bzw. das Iphone, könnte nun schon bald der nächste Bezahldienst in den Startlöchern des blizzard’schen Itemshops stehen: Zusätzliche Charakterslots für einen Realm.

Langsam frage ich mich wirklich, was Blizzard vor hat. Die monatliche Abogebühr scheint ihnen ja mittlerweile nicht mehr zu genügen, so dass immer mehr Items und Dienste den Weg in den ItemShop finden. Was zunächst  mit virtuellen Optikgütern begann, geht nun schon über Premiumdienste, bis hin zu geplanten zusätzlichen Diensten, wie etwa weitere Charakterslots. In meinen Augen ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis man sich weitere Taschenplätze, Flasks und und evtl. sogar WoW-Gold offiziell über den Blizzard ItemShop kaufen kann.

Wobei ich mir nicht vorstellen kann, das Blizzard den konsequenten Schritt gehen wird wie Turbine beim Herr der Ringe, also einen Wegfall der Abogebühren, so dass sich das Spiel voll über einen Itemshop finanzieren kann. So darf der Kunde also gleich doppelt in die Tasche greifen, wenn er alle Goodies in WoW haben möchte. Pay to Pay to Play quasi. Das Konzept “einmal bezahlen, alles bekommen”, scheint immer mehr den Bach runterzugehen. Eine Entwicklung die ich persönlich sehr bedenklich finde, auch wenn die zusätzlichen, kostenpflichten Charakterslots sicher noch Zukunftsmusik von Morgen sind. Aber wenn die Leute daran interessiert sind, wird Blizzard auch diesen Dienst implementieren. Und die Aussage „Niemals Rassen/Fraktionswechsel“ ist ja auch irgendwann gekippt. Mal sehen wie lange die Aussage „Niemals Rüstungen über den Itemshop“ noch bestand hat. Denn auch hier ist das Interesse bei den Spielern gross, die sicher wieder einige Millionen etxra in die Kassen des MMO-Primus spühlen würden, wenn man sich z.B. für Twinks die T11 Sets einfach im ItemShop kaufen könnte.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+