Starcraft 2 Taktiken – Was macht man als Terraner gegen Schwere Kreuzer und Vikings?

Edit: Mittlerweile gibt es detaillierte Starcraft 2 Terraner Taktiken bei uns: Einen Terraner Guide für die optimale 3M Startbaureihenfolge findet ihr mittlerweile hier. Eine Strategie für einen Terraner Reaper Rush gibt es hier. /edit

Auch wenn ich in den letzten Tagen aufgrund diverser Abgabetermine recht wenig Zeit zum Spielen hatte, hat sich in den Nächten doch noch immer ein wenig Zeit für Starcraft 2 gefunden. Zwar habe ich die Kampagne noch immer nicht durchgespielt, dafür habe ich mich nun in den Multiplayer-Modus eingearbeitet.

Doch bevor ich in die Starcraft 2 Ranglistenspiele einsteigen wollte, habe ich zunächst 1vs1 gegen die KI gespielt. Von Leicht, Mittel, Schwer bis Hart bin ich gekommen, an Extrem scheitere ich derzeit noch. Immerhin ist das eine sehr gute Übung, um Produktionsabläufe zu optimieren, die ersten Rushs vom Computer erfolgreich abzuwähren und mit der Zeit dann selber zu rushen.

Wie man grundlegend ein RTS spielt ist mir zum Glück noch aus Age of Empires 2 Zeiten bekannt, was ich damals lange Zeit in Clan und Liga gespielt habe. Wichtigste Grundvoraussetzung ist ein funktionierendes Mikromanagement. Gerade in den ersten Minuten ist es imminent Wichtig pausenlos WBFs zu bauen. Hat man hier eine Lücke drin, etwa weil man die Mineralien falsch ausgegeben oder vergessen hat Depots zu bauen, kann man gegen gute Spieler meist schon einpacken, da dieser Rückstand im späteren Spielverlauf nicht mehr einzuholen ist. Ebenfalls ist es ratsam, sich die Starcraft 2 Replays von guten Spielern anzusehen und nach den wichtigsten Gesichtspunkten die eigenen Replays nochmals durchzuarbeiten. Fehler erkannt, Fehler gebannt muss das Motto sein.

Grundlegend gibt es dann zwei Varianten: Rushen oder Techen. Ersteres ist ein schneller Angriff mit einer handvoll Einheiten, in der Hoffnung den Gegner gezielt stören oder gar schwächen zu können, während man selber in dieser Zeit weiter ungestört seine Basis aufbauen oder sogar schon expandieren kann. Gerade für den Anfänger ist ein guter Rush schwer zu spielen, da man schon gutes Mikromanagement haben muss, um schnell Einheiten zu produzieren, aber ebenso den Gegner bereits ausgescoutet haben sollte, damit man das Zielgebiet besser ausmachen kann. Nichts ist schlimmer als ein Rush ins Unbekannte.

Wegen diesen Faktoren ist es eben üblich, das Anfänger eher gerusht werden, als dass sie rushen, auch wenn sie es evtl. sogar vorgehabt hätten, da der andere Spieler einfach schneller war. Hier hilft nur den Rush zu überleben und sich einzubunkern. Bunker und Depots an wichtigen Stellen zur Wegblockade, Belagerungspanzer zur Unterstützung sind hier ein probates Mittel um die ersten Rushs abzuwehren, während man selber techt. Techt? Einheiten Upgraden. Panzerung, Durchschlag und das ganze andere Zeug eben.

Besonders effektiv sind hierbei die Schiffe der Terraner. Hochgetechte Schwere Kreuzer und Vikings sind dann noch kaum aufzuhalten. Und genau so sah am Anfang in den ersten Matches auch meine Taktik aus. Rush abwehren und in der Zeit auf Raumschiffe techen und den Gegner dann mit einer Armada aus Schweren Kreuzern und Vikings überrennen. Soweit so gut. Viel gewonnen damit, allerdings komme ich nun an den Punkt, wo ich öfters auf Mirror-Matches stoße. Also Terraner gegen Terraner.

Dumm dabei ist, dass viele Terraner die selbe Taktik spielen, also von einem Rush komplett absehen und es nur noch ein Wetttechen gibt. Dabei scheint es derzeit, dass wer die meisten Schiffe baut, gewinnt. Problem dabei ist, das es keine wirkliche Kontereinheit zu den Schweren Kreuzern und Vikings bei den Terranern gibt. Marines und Thors fehlt es an Standfestigkeit und Durchschlagskraft, der Raketenturm wird mit der Yamato-Kanone der Schweren Kreuzern komplett ausgehebelt, da die Reichweite einfach zu kurz ist. Hier bedarf es meiner Meinung dringend ein Reichweiten-Upgrade, was dann auch die Schweren Kreuzer trifft.

Also was tut man gegen einen Schweren Kreuzer und Vikings Angriff im Mirror-Match? Die Frage stell ich mir nun fast schon 24 Stunden und eine wirkliche Lösung habe ich nicht gefunden. Einziges Mittel wäre in der Tat den Gegenspieler nicht techen zu lassen und doch wieder zum Rush zu greifen und den Gegner mit Marines und Marodeuren einfach überrennen. Aber kann dies des Rätsels Lösung sein, nur weil es dann später keine Kontermöglichkeit gibt? Oder hab ich einfach etwas übersehen, wie man die Raumschiffe spielend, ohne eine 2:1 Übermacht haben zu müssen, ausschalten kann? Wer Ideen hat, immer her damit.

Mehr zum Thema? Dann lies auch:

Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life. Google+