STO: Talent Respecc – und was kostet es?

Letzte Woche war es endlich soweit: Der erste große Patch wurde in Star Trek Online aufgespielt: Season One – Common Ground. Mit knapp 2GB war der Patch von stattlicher Größe und bot neben vielen kosmetischen Verbesserungen eine ganze Reihe an Bugfixes, aber auch neuer Features.

Unter anderem steht seitdem der lang erwartete Talent Respecc zur Verfügung, für den Fall, dass man sich als junger Kadett während seiner Sternenflottenlaufbahn auf dem Weg zum Admiral bei der Talentverteilung einmal verklickt hat. Derzeit hatte man keine Chance, seine einst gewählten Talente und Skills neu zu verteilen, da es schlicht keine Option für einen Respecc gab.

In Zeiten eines WoW, wo man mittlerweile jede Entscheidung, wenn auch kostenpflichtig, wieder rückgängig machen kann, war es nahezu ein Unding, zumal man mit den Beschreibungen vieler Skills und Talente auf den ersten Blick wenig anfangen konnte und quasi zum ausprobieren genötigt wurde. War der gewählte Skill gut, hatte man Glück, lohnte er sich nicht, hatte man die Talentpunkte unwiderruflich vergeudet.

Der neue Talent Respecc, auch Talent Retrain genannt, schafft nun Abhilfe. Die gute Nachricht vorweg: Mit der Einführung des Talent Respecc bekommt jeder Spieler ein gratis Token, mit denen er seine Talente kostenlos neu verteilen kann. Zudem bekommt jeder Spieler bei einem Ranganstieg, also z.B. von Lt. Cmd. zum Commander, ebenfalls ein weiteres Token zum kostenlosen umskillen geschenkt. Spieler die bereits den Admiralsrang erreicht haben, profitieren von dieser „Bonusoption“ leider nicht, hier gibt es nur ein einziges kostenloses Respecc-Token. Für alle weiteren Umskill-Tokens muss anschließend gezahlt werden.

Entweder virtuell mit Starfleet Merits, auch wenn mir hier die genaue Summe leider nicht bekannt ist. Wer hier eine genaue Zahl kennt, immer her damit. Gerüchteweise soll ein Talent Respecc 20.000 Starfleet Merits kosten, was schon eine ganze menge Holz ist. Zur Erläuterung: Energy Credits bekommt man an jeder Ecke nachgeworfen, wie etwa beim Verkaufen von Ausrüstung und Gegenständen, die man in Massen bei den Missionen findet. Starfleet Merits bekommt man hingegen nur beim erfolgreichen Abschluss von Missionen und ist im Gegensatz zur erst genannten Währung auch nicht handel- oder einkaufbar.

Als zweite Option stehen die Retrain-Tokens auch im C-Store (Cryptic-Store) zum Kauf für C-Points (Cryptic Points) zur Verfügung, die man wiederum für bares Geld erwerben kann bzw. muss. Ein Talent Respecc Token kostet hier 400 Cryptic Points. Die kleinste Einheit an Cryptic Points die man erwerben kann sind 500 Cryptic Points für 5,44 Euro. Demnach kostet ein Respecc 4,35 Euro im C-Store. Krass. Mann kann sich hier nun die Frage stellen, ob man in der Stunde mehr Euros oder Merits verdient und womit man sich besser steht. Ich halte es für eine Fehlentscheidung, solch elementaren Dinge wie einen Talent Respecc in einem Pay2Play MMO monetarisieren zu wollen, auch wenn die Option besteht, den Respecc via InGame-Währung zu kaufen. Allerdings dürfte der Farmaufwand dabei höher liegen als zu WoW-Classic Zeiten, wo das Umskillen doch noch richtig ins Geld ging und Gold nicht in den Maßen im Umlauf war, wie Heute.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+