Cataclysm: Ein erster Archäologie Guide

Nachdem ich gestern schon erwähnt habe, dass es nun die neue Nebenprofession Archäologie auf dem Beta Realm gibt, war es heute an der Zeit, mir das mal genauer anzuschauen. Lernen kann man es momentan in OG, möglicherweise auch in allen anderen Hauptstädten (was nur plausibel wäre, kann man doch mit der Profession schon sehr früh loslegen).

Nachdem man die Profession gelernt hat, erscheinen auf der Kontinentkarte einige Sites, die man besuchen kann, gekennzeichnet durch ein Schaufelpiktogramm.

Wählt man nun die Zone an, erscheint der Bereich, den man sich genauer anschauen soll, rot unterlegt. In meinem Fall habe ich mich für einen Besuch in Ashenvale entschieden, weil ich die Zone eh noch nicht besucht hatte in der Beta. Wie man auf der Karte sehen kann, hat sich einiges getan. Im übrigens sieht man nun auch die Flugpunkte in Form des geflügelten Schuhs.

Nun gilt es die neue Fähigkeit Survey zu nutzen. Das Icon schaut aus wie eine Schaufel und findet sich im neuen Professionuntermenu. Wenn man das tut, taucht für kurze Zeit ein Vermesserfernrohr auf, dessen Ausrichtung die weitere Suchrichtung vorgibt. Die Farbe der Lampe indiziert dabei die Nähe zum potentiellen Fund. Macht man das ein paar Mal, findet man einen Gegenstand, den man nun untersuchen kann. Alternativ kann man auch triangulieren, was ich aber angesichts der Einfachheit des erstgenannten Systems und dessen Erfolgsausbeute für überflüssig halte. Aus meinem ersten Fund kamen 3 Nachtelfen Archäologie Fragmente raus. Die tauchen aber nicht im Inventar auf, sondern im Archäologie Menu! Klicke ich nun ein aktiviertes Volk an, verändert sich das Menu. Scheinbar brauche ich insgesamt 30 Fragmente für mein erstes Artefakt.

Nach drei Funden ist dann Feierabend an der Site, es gilt weiterzuziehen. Nächstes Ziel: Felwood. Es gibt übrigens keine Konkurrenz unter Kollegen, jeder findet seine eigenen Artefakte in den Sites, so dass man keinen Herzinfarkt bekommen muss, wenn jemand anderes auch herumwuselt. Außerdem schickt einen der Beruf nur in Zonen, die man mit dem aktuellen Level auch halbwegs sicher betreten kann. Es wird also kein 60er nach Mount Hyal geschickt.

Insgesamt ist das Suchen der Sites sehr intuitiv. Ich habe eigentlich nie länger als 2-3 Minuten buddeln müssen. Allerdings ist das Map Interface momentan leider noch etwas am rumbuggen. Wie sich dann die Artefakte zusammensetzen lassen, zeige ich ein anderes Mal, denn grad ist mal wieder der Betaserver abgeraucht. Sieht alles jedenfalls nach einer Art Schnitzeljagd aus.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+