Starcraft 2 Taktiken: Terraner, Protoss und Zerg Tutorial Strategie Videos

Nachdem ich mit den Terranern in Starcraft 2 angefangen und dann meistens Protoss gespielt hatte, habe ich mir in letzter Zeit die Zergs etwas näher angesehen. Grund dafür war, dass ich eine unterirdische Win-Loss Ratio gegen Zergs hatte. Insgesamt habe ich zu grossen Respekt vor Zergs, so dass ich mein sonst so offensiv ausgelegtes Gameplay (2 Gate Proxy Rush), was gegen Zergs dank Zerglings, Stachelkrabbler, Queen und Creep meist scheiterte, auf eine defensive Forge & Cannon Strategie ausgelegt habe, was aber auch wenig Erfolg brachte, da ich nicht selten in der eigenen Base eingemauert war, früh abgeschnitten von der Natural Expanse, da der Zerg dort seine Einheiten parkt. Also auch nicht der Weisheit letzter Schluss.

Um die Zergs eben besser zu verstehen, habe ich halt begonnen selber Zerg zu spielen, um Stärken und Schwächen der Zerg, vor allem gegen Protoss, ausmachen zu können. Und ich gebe offen und ehrlich zu: Gerade der Start für einen frischen Zerg Spieler ist nicht gerade einfach, zumal die Zergs als einzige Rasse auch nicht in der Kampagne spielbar sind. Sind Terraner und Protoss relativ selbsterklärend, ist die Larven-Mechanik der Zergs gerade zu Beginn etwas verwirrend und sehr makrolastig. Da alle Einheiten aus dem Bau gespawnt werden, egal ob Arbeitsdrohnen oder Kampfeinheiten, brauch man ein gutes Larvenmanagment. Sicherlich hilft hier die Queen erheblich bei der Larvenproduktion, aber gerade zu Beginn hat man mehr Mineral und Gas, als das man es mit Larven umsetzen könnte.

Ebenso muss man als Zerg sehr vorrausschauend spielen, da jede verschiedene Einheit ein anderes Gebäude vorraussetzt. Spielt man selbst auf einen Roach-Rush und der Gegner kontert mit Flugeinheiten (Early Banshee) hat man ein Problem, da Anti-Air Einheiten z.B. ein Hydraliskenbau oder Schössling erfordern. Darum ist es gerade als Zerg doppelt so wichtig zu wissen, auf welche Einheiten der Gegner setzt, um entsprechend kontern zu können. Etwas einfacher hat man es ja dank den fliegenden Overlords als frühe Scouteinheit, allerdings dienen die Flieger auch als Depot, so das ein Verlust dieser Einheit relativ schnell zum Supply Cap führt, gerade im Early Game. Als Zerg kann man also nicht nur die EINE Taktik spielen und muss stets auf den Gegner reagieren, um die richtigen Einheiten auf dem Spielfeld zu haben. Sicherlich kann man zu Beginn den Gegner mit einem 6 Pool Zerg/Speedling Rush angreifen und für Verwirrung sorgen, als Standard spielt man aber eher den 13 Fall Brutschleimpool. Hier stehen dann alle Optionen offen. Ob man nun einen Roach Rush, Fast Mutas oder Early Expand spielt, ist abhängig davon, worauf der Gegner gerade zu Beginn setzt.

Was mir sehr geholfen hat um das Zerg-Gameplay besser zu verstehen, war folgender YouTube Channel: http://www.youtube.com/user/ForceSC2strategy#p/u/1/0gDiwolrzIA
Hier kommentiert Force dutzende Starcraft 2 Replays aus der Diamant-Liga und gibt Tipps zur Taktik, Baureihenfolge und vor allem: Wann und warum man die Taktik spielt, wie sie gespielt wurde. Das Ganze ist also sehr aufschlussreich und nicht nur für Zerg- Spieler interessant. Ebenso werden hier oft Problemsituationen angesprochen und gelöst, wie z.B. das Entkommen aus einer Cannon Wall, das Auflösen oder Umgehen von Wall Ins etc. Aus den kommentierten Replays kann man also für jede Starcraft 2 Rasse wertvolles Wissen extrahieren. Force kommentiert zwar auf Englisch, allerdings sehr deutlich und gut verständlich wie ich finde.

Mit dem neuen Wissen habe ich ein neues 2vs2 Team mit einem Arbeitskollegen gestartet (Zerg/Protoss), mit dem wir nach ein paar Spielen in der Platin-Liga gelandet sind. Mal schauen wie wir uns dort weiter schlagen werden.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+